Dein Marktplatz für Wohnen & Lifestyle
Die besten Angebote. Top Preise
Sicheres und entspanntes Einkaufen
Kundenservice

Mobego Blog

Möbel und Mehr...

  • Energieratgeber: 17 Tipps zum Heizkosten sparen

    Energiesparen ist in fast aller Munde. Die einen wollen Heizkosten sparen, weil diese so teuer sind, dass man sich davon fast eine neue Wohnungseinrichtung kaufen könnte, die anderen, weil sie an die Umwelt denken. Doch was auch immer eure Beweggründe sind – die Maßnahmen sind dieselben. Jetzt findet ihr 17 Möglichkeiten, um eure Heizkosten zu senken und damit die Umwelt zu schonen. Eine Win-win-Situation also.

    1. Dichtet eure Fenster und Türen ab

    Obwohl viele Haushalte heutzutage schon gut isolierende und moderne Fenster haben, kommt es doch hin und wieder vor, dass sich Zugluft im Raum breitmacht. Dabei entweicht die Wärme nahezu unbemerkt nach draußen und die kalte Luft huscht herein. Dasselbe gilt für Türen, die zwischen Treppenhaus und warmer Stube einen Spalt für die Luft offen lässt. Um dies zu verhindern, könnt ihr einfach Dichtungsbänder an den Fenstern sowie Bürstendichtungen an den Türen anbringen. Das Gute ist, dass ihr diese Maßnahmen auch in Mietobjekten durchführen könnt, weil sie auch ganz einfach wieder rückgängig zu machen sind.

    2. Macht die Schotten Nachts dicht

    Rollo Fenster Heizkosten sparenZieht zum Abend die Vorhänge zu oder lasst die Jalousien herunter. Falls ihr Rollos habt, ist das natürlich noch effektiver. Das hat nicht nur den Vorteil, dass euch die Passanten nicht mehr aufs Butterbrot schauen können, sondern vor allem bleibt die Wärme so besser im Haus. Denn obwohl die Fenster zu sind, bildet die Glasfläche eine große Fläche um Wärme nach außen abzustrahlen. Und ihr wollt ja schließlich nicht die Straße heizen, oder?

    3. Lasst Luft ins Haus

    Es scheint ein Widerspruch in sich, denn obwohl ihr alles abdichten und isolieren solltet, ist es dennoch wichtig, hin und wieder das Fenster so richtig aufzureißen. Dennoch: Nehmt eure Blumen von der Fensterbank und lasst die Luft rein. Auf kipp bringt dabei wenig, da dies nur die Wände auskühlt und am Ende für Pilzbildung sorgt. Also, reißt die Fenster auf und lasst und ersetzt die verbrauchte Luft durch Frischluft. Auf diese Weise könnt ihr tatsächlich Heizkosten sparen. Im Winter reichen ca. 4 Minuten Frischluftzirkulation aus – doch das bitte dreimal am Tag.

    4. Isoliert die Rohre.

    Falls ihr zu den Haushalten gehört, die im Winter lieber in den Keller ziehen, weil es da mollig warm ist, dann liegt dies wahrscheinlich an nicht isolierten Heizungsrohren. Diese leiten die Wärme in den unbewohnten Raum, noch bevor sie im Wohnzimmer ankommt – und verheizt so bares Geld. Mit Rohrschalen, die es im Baumarkt für ein paar Euro gibt, könnt ihr dem Ganzen ein Ende setzen. So könnt ihr Heizkosten sparen und habt gleichzeitig ein warmes zu Hause.

    5. Senkt die Raumtemperatur

    Jedes Grad weniger im Zimmer bedeutet mehr Geld in eurem Geldbeutel. Natürlich soll die Heizung nicht gleich auf 15 °C herunter gedreht werden – aber 20 °C sind auch schon warm und kaum von 21 °C zu unterscheiden. Und falls euch das für den Fernsehabend nicht gemütlich genug ist, wie wäre es dann, sich auf dem Sofa in eine kuschelige Decke einzumummeln?

    6. Es gluckert im Heizkörper?

    Heizung Heizkörper Heizkosten sparenIhr hört es gluckern in eurem Heizkörper? Das deutet auf Luft im Heizungssystem hin und verhindert eine gleichmäßige Wärmeverteilung, wodurch das Heizkosten sparen erschwert wird. Abhilfe schafft hierbei die Heizung zu entlüften. An den meisten Heizkörpern ist ein kleines Rädchen zum Aufdrehen. Dieses lasst ihr so lange offen, bis Wasser herauskommt – und dann nichts wie zudrehen. Achtung: Gebt ggf. eurem Hausmeister Bescheid, damit er den Druck auf der Heizanlage kontrollieren kann. Denn es könnte sein, dass dort etwas Wasser nachgefüllt werden muss, damit genug Druck auf dem System liegt, um es lauschig warm in eurer Wohnung zu halten.

    7. Tür zu! Gezielt Heizen.

    In manchen Zimmern darf’s ruhig etwas kühler sein, in anderen dafür umso wärmer. Damit das aber so bleibt, sollten die Türen zu Räumen, in denen weniger Wärme gebraucht wird, geschlossen bleiben. Sonst sind am Ende die Zimmer kalt, die doch eigentlich warm sein sollen und umgekehrt. Und dieses Kuddelmuddel würde auch noch gehörig Geld kosten. Also lieber: Tür zu!

    8. Thermostat als Wärmebutler

    Das ist doch mal was! Ihr braucht euch gar nicht mehr darum zu kümmern, wann die Heizung ein- oder ausgestellt wird. Weist euren Butler alias Thermostat nur einmal richtig ein, und schon regelt er die Wärmezufuhr in eurem Haushalt ganz von selbst. Er wird dann von selbst dafür sorgen, dass morgens und nach der Arbeit das Zimmer schon lauschig warm ist. Und sobald ihr abends schlafen geht, regelt er die Temperatur wieder herunter. Damit macht ihr es euch nicht nur einfach, sondern ihr könnt auch reell Heizkosten sparen – und schont ganz nebenbei die Umwelt.

    9. Macht euer Vollbad zum Luxusevent

    Vollbad BadewanneEin warmes Bad ist super, verbraucht jedoch auch eine Menge Energie. Nicht nur das Wasser kostet dabei Geld, sondern auch die Aufbereitung – also die Erwärmung des Wassers. Dadurch fallen entweder Strom- oder Heizkosten an – und das geht ins Geld. Günstiger ist duschen. Doch das warme Bad braucht ja nicht gänzlich von der Bildfläche zu verschwinden – gönnt euch hin und wieder den Luxus und genießt ein Vollbad. Vielleicht fällt euch das Entspannen dann sogar doppelt leicht, weil ihr wisst, dass es eurem Geldbeutel gut geht.

    10. Sparfüchse nutzen Sparduschköpfe

    Auch beim Duschen verschwindet oft eine Menge warmes Wasser einfach so im Ausguss. Das kostet – na was wohl – Energie und Geld. Doch es gibt eine Lösung: den Sparduschkopf. Er versorgt euch mit warmem Wasser, während ihr euch gemütlich unter der Dusche einseift, reduziert jedoch die Wassermenge um ein Vielfaches. Wie das kommt? Dem Wasserstrahl wird einfach etwas Luft beigemengt, wodurch er weicher wird, euch aber nicht auf dem Trockenen stehen lässt.

    11. Heizkosten sparen durch Dämmung

    Sollte eure Heizung in einer Nische stehen, in der die Wand dahinter ganz dünn ist, kann es sein, dass die Wärme zum Teil nach draußen abzieht. Hier ist eine Dämmung hinter der Heizung das Richtige. Solltet ihr in einer Mitwohnung wohnen, fragt euren Vermieter, ob er dort eine Veränderung vornehmen kann oder möchte. Falls nicht, wendet euch an Ihren Fachhandel und fragt nach Möglichkeiten, die keine baulichen Maßnahmen erfordern. Etwa das Anbringen einer dünnen Dämmfolie, die sich hinter den Heizkörper schieben lässt.

    12. Händewaschen geht auch kalt

    Händewaschen Seife Waschbecken Heizkosten sparenAuch beim Händewaschen mit warmem Wasser fallen Energiekosten an. Und das nicht zu knapp. Sauberer werden die Hände dadurch allerdings nicht. Falls ihr eure Hände durch den Einsatz von Wasser keimfrei bekommen wollten, müsstet ihr sie schon abkochen – autsch. Deswegen reichen auch kaltes Wasser und Seife. Keine Sorge: Reibt eure Hände mindestens 30 Sekunden mit Seife ein und spült sie danach mit kaltem Wasser ab. Das mögen Keime gar nicht.

    13. Verbaut euch nichts

    Um die warme Luft ungehindert in den Raum zu lassen, ist es wichtig, dass ihr nichts den Weg versperrt. Also stellt weder Sofa, Schrank noch Kommode vor die Heizung. Ansonsten staut sich zwischen Heizung und Möbelstück die Wärme – und im Rest des Raums bleibt es kalt.

    14. Tauscht die alte Pumpe aus

    Eine Heizungspumpe ist wie das Herz eines Menschen. Ohne sie läuft nichts – die vier Wände bleiben kalt. Sie ist verantwortlich dafür, dass das warme Wasser in den Heizungsrohren zu den Heizkörpern gelangt und damit euren Räumen schön gemütlich einheizt. Doch es gibt solche und solche Pumpen. Manche Pumpen pumpen ohne Unterlass – selbst dann, wenn gar kein Heizkörper eingeschaltet ist. Sogar im Sommer! Dann fließt durch die Rohre das kalte Wasser und ihr müsst am Ende kräftig ins Portemonnaie langen, um eure Stromrechnung zu begleichen. Die gute Nachricht ist: es gibt Möglichkeiten. Mit Hilfe eines Heizungshandwerkers könnt ihr eine Hocheffizienzpumpe einbauen lassen – und das nutzlose Pumpen war gestern. Achtung: Falls ihr in einem Mietobjekt wohnt, sprecht vorher mit eurem Vermieter darüber.

    15. Wärme durch den Teppich

    Teppich Auslegeware Heizkosten sparenHolz- und Steinböden sehen zwar schön aus – fühlen sich jedoch kalt an. Um das Wärmegefühl anzuheben, helfen hier Teppiche oder Läufer. Diese sorgen dafür, dass das Wärmeempfinden um bis zu 2 °C angehoben wird – die Heizung aber ihre bisherige Einstellung behält. Es ist quasi wie ein kleiner Placebo-Effekt, der allerdings euren Geldbeutel entlastet und nebenbei noch etwas für die Umwelt tut.

    16. Heizpilz war gestern, Decke ist heute

    Falls ihr in eurem Garten einen Heizpilz oder einen Heizstrahler einsetzt, um es euren Gästen richtig gemütlich zu machen, habt ihr euch für eine sehr teure Variante entschieden. Ein Heizstrahler verbraucht laut dem Umweltbundesamt so viel CO₂ wie ein Kleinwagen – und das ist eine Menge. Decken tun es doch auch – und sind letztlich irgendwie auch gemütlicher. Sich unter freiem Himmel richtig einkuscheln hat doch was – und sowohl euer Geldbeutel als auch die Umwelt freuen sich.

    17. Lasst eure Heizung Urlaub machen

    Natürlich nur, falls ihr selbst gerade im Urlaub seid. Doch Achtung – schaltet eure Heizung nicht ganz aus, sondern lasst die Temperatur eures Raumes je nach Länge eurer Abwesenheit auf 12 bis 15 °C. So könnt ihr eher Heizkosten sparen, als wenn ihr nach eurem Urlaub wieder bei null anfangen müsst, um eure Räume wieder auf Wohlfühltemperatur zu bringen.

    Weitere interessante Artikel:

  • Gewinnspiel - Picknickkorb

    Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise

    Eine Teilnahme am Gewinnspiel der Facebook - Mobegoseite, ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

    Teilnahme und Ablauf

    Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 14 Jahren. Mitarbeiter/innen der Mobego GmbH und deren Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bei Teilnahmen ab 16 oder 18 wird dies gesondert im jeweiligen Gewinnspiel vermerkt. Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfalle sein/ihr Name und/oder Bild im Internet veröffentlicht werden darf. Die Teilnahme ist nur innerhalb der in der Gewinnspielbeschreibung genannten Frist möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinne und der Teilnahmezeitraum, sowie die Aufgabenstellung für die Teilnahme werden jeweils im Aktionsposting bekannt gegeben. Die Teilnahme erfolgt über einen Kommentar/Like unter dem Aktionsposting. Jede Person kann nur einmal teilnehmen. Mehrere Kommentare führen nicht zu weiteren Teilnahmen. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen Facebook Richtlinien, deutsches Recht oder Copyright verstoßen, zu löschen und den Urheber von der Teilnahme auszuschließen. Die Mobego GmbH ist nicht verantwortlich für Beiträge, die von den Teilnehmern im Rahmen des Gewinnspiels veröffentlicht werden. Die Gewinner werden kurzfristig, spätestens eine Woche nach der Aktion durch eine Benachrichtigung über Facebook benachrichtigt (im Falle eines Kommentar, direkt unter dem Kommentar). Nach der Benachrichtigung haben die Gewinner drei Tage Zeit sich per E-Mail an social@mobego.de zu wenden. Meldet sich ein Gewinner nicht im angegebenen Zeitraum zurück, verliert er seinen Anspruch auf den Gewinn. Die Gewinner werden durch das Zufallsprinzip ermittelt. Der Versand des Gewinns erfolgt postalisch innerhalb von 14 Tagen nach der Bekanntgabe der Gewinner. Die Änderung, Anpassung, Aussetzung oder vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels, auf Grund besonderer Umstände, behalten wir uns vor. Mit einem Like unter dem Posting für das aktuelle Gewinnspiel bestätigen Sie die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben und nehmen automatisch am Gewinnspiel teil.

    Datenschutzhinweise

    Die per E-Mail erhaltenen personenbezogenen Daten des Gewinners (Name und Adresse) werden ausschließlich für die Zustellung des Gewinns benutzt. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte und keine gewerbliche Nutzung. Der/Die Teilnehmer/in erklärt hiermit ausdrücklich sein/ihr Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck.

    Verantwortlich

    Mobego GmbH Geschäftsführer: Denis Novakov

    Louis-Leitz-Str. 1 28355 Bremen

    Tel.: +49 421 16 69 808 - 0 Fax: +49 421 16 69 808 - 1 E-Mail: info@mobego.de http://mobego.de/

    Handelsregisternummer: HRB 30429 Registergericht: Amtsgericht Bremen

    UStID-Nr.: DE300874676

  • Gewinnspiel- und Teilnahmebedingungen

    Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise

    Eine Teilnahme am Gewinnspiel der Facebook - Mobegoseite, ist nur unter Einbeziehung dieser Teilnahmebedingungen möglich. Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

    Teilnahme und Ablauf

    • Teilnehmen können alle natürlichen und geschäftsfähigen Personen mit einem Mindestalter von 14 Jahren. Mitarbeiter/innen der Mobego GmbH und deren Verwandte sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bei Teilnahmen ab 16 oder 18 wird dies gesondert im jeweiligen Gewinnspiel vermerkt. Der/Die Teilnehmer/in erklärt sich mit der Teilnahme damit einverstanden, dass im Gewinnfalle sein/ihr Name und/oder  Bild im Internet veröffentlicht werden darf. Die Teilnahme ist nur innerhalb der in der Gewinnspielbeschreibung genannten Frist möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
    • Die Gewinne und der Teilnahmezeitraum, sowie die Aufgabenstellung für die Teilnahme werden jeweils im Aktionsposting bekannt gegeben.
    • Die Teilnahme erfolgt über einen Kommentar/Like unter dem Aktionsposting. Jede Person kann nur einmal teilnehmen. Mehrere Kommentare führen nicht zu weiteren Teilnahmen. Wir behalten uns vor, Beiträge, die gegen Facebook Richtlinien, deutsches Recht oder Copyright verstoßen, zu löschen und den Urheber von der Teilnahme auszuschließen. Die Mobego GmbH ist nicht verantwortlich für Beiträge, die von den Teilnehmern im Rahmen des Gewinnspiels veröffentlicht werden.
    • Die Gewinner werden kurzfristig, spätestens eine Woche nach der Aktion durch eine Benachrichtigung über Facebook benachrichtigt (im Falle eines Kommentar, direkt unter dem Kommentar). Nach der Benachrichtigung haben die Gewinner drei Tage Zeit sich per E-Mail an social@mobego.de zu wenden. Meldet sich ein Gewinner nicht im angegebenen Zeitraum zurück, verliert er seinen Anspruch auf den Gewinn. Die Gewinner werden durch das Zufallsprinzip ermittelt.
    • Der Versand des Gewinns erfolgt postalisch innerhalb von 14 Tagen nach der Bekanntgabe der Gewinner.
    • Die Änderung, Anpassung, Aussetzung oder vorzeitige Beendigung des Gewinnspiels, auf Grund besonderer Umstände, behalten wir uns vor.
    • Mit einem Like unter dem Posting für das aktuelle Gewinnspiel bestätigen Sie die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben und nehmen automatisch am Gewinnspiel teil.

    Datenschutzhinweise

    Die per E-Mail erhaltenen personenbezogenen Daten des Gewinners (Name und Adresse) werden ausschließlich für die Zustellung des Gewinns benutzt. Es erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte und keine gewerbliche Nutzung. Der/Die Teilnehmer/in erklärt hiermit ausdrücklich sein/ihr Einverständnis mit der Speicherung und Verwendung der mitgeteilten personenbezogenen Daten zu dem oben genannten Zweck.

    Verantwortlich

    Mobego GmbH Geschäftsführer: Denis Novakov

    Louis-Leitz-Str. 1 28355 Bremen

    Tel.: +49 421 16 69 808 - 0 Fax: +49 421 16 69 808 - 1 E-Mail:  info@mobego.de http://mobego.de/

    Handelsregisternummer: HRB 30429 Registergericht: Amtsgericht Bremen

    UStID-Nr.: DE300874676

  • Pressemitteilung - Mobego aus Bremen endlich live

    Logo_MobegoBremen - Am 8. Februar 2016 öffnet der neue Onlinemöbelshop www.mobego.de seine virtuellen Tore. Kunden können sich dann auf eine große Auswahl an Möbeln freuen, die allesamt in Deutschland oder Europa gefertigt wurden. Kurze Transportwege sowie schnelle Lieferzeiten sind garantiert. Ein besonderes Serviceangebot der Mobego GmbH ist die kostenlose Zustellung der Ware.

    Die Produktpalette umfasst bei der Neueröffnung in der Hauptsache Polstermöbel wie Sofas, Sessel und Betten aber auch Wohnwände, Tische und Stühle. Auch Einrichtungsaccessoires sind über den Onlinehändler zu bekommen. Von Modern bis Rustikal ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei. Im Sommer 2016 wird sich das Sortiment um Küchen erweitern, sodass fast die ganze Einrichtung aus einer Hand bestellt werden kann.

    Optisch zeichnet sich der Shop durch ein übersichtliches und klares Design aus. User erwartet eine gut strukturierte Benutzeroberfläche. Vom ersten Interesse bis zum Kaufabschluss wird eine einfache Bedienung gewährleistet. Falls Fragen zu einzelnen Produkten auftreten, ist eine telefonische Servicehotline zu den Geschäftszeiten erreichbar.

    Geschäftsführer Denis Novakov ist mit dem Onlineshop zudem eine technische Innovation gelungen. Eigens für die Onlineplattform ist eine Schnittstelle zwischen der Onlineshopsoftware Magento und dem Open Source ERP-System OpenZ entstanden, um dem umfangreichen e-Commerce-Projekt gerecht zu werden.

    Mobego GmbH Louis-Leitz-Str. 1 28355 Bremen Deutschland Telefon: 042116698080 Ansprechpartner: Denis Novakov

    Homepage: www.mobego.de

    Pressekontakt: Denis Novakov presse@mobego.de Louis-Leitz-Str. 1 28355 Bremen www.mobego.de

    Unternehmensprofil: Die Mobego GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, Ihnen eine breite Auswahl an Einrichtungsgegenständen zu einem fairen Preis anzubieten. Dabei setzen wir auf gute Qualität, weshalb wir uns entschieden haben, überwiegend Ware aus Deutschland und Europa in unserem Shop anzubieten.

    Dazu wählen wir sorgfältig die Ware bei unseren Herstellern aus und bieten Ihnen diese zu den besten Preisen und Konditionen an. In unserem Sortiment finden Sie hervorragende Angebote für jedes Budget. Guter Service und Support ist für uns selbstverständlich. Dazu gehört, dass wir Ihnen die Ware kostenfrei innerhalb Deutschlands liefern und Sie ein 30-tägiges Rückgaberecht haben. Damit Sie immer eine große Auswahl und ein aktuelles Angebot vorfinden, erweitert Mobego regelmäßig das Sortiment und hält es auf dem neusten Stand in Sachen Möbeltrend. Für Ihren persönlichen Stil finden Sie bei uns die passenden Möbel und Einrichtungsgegenstände. Hinter der Philosophie von Mobego steht ein junges, dynamisches Team, das Ihnen bei Bedarf mit viel Know-how an allen Stationen Ihres Online-Kaufs zur Seite steht.
  • Umzugsratgeber - Was muss man beachten?

    Stempel mit Druck "Wir sind umgezogen" Stempel "Wir sind umgezogen" Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

    Hurra! Der neue Miet- oder Kaufvertrag ist unterschrieben und die Tage im alten Heim sind gezählt. Eine neue Zeit bricht an!

    Doch, ob nur ein Zimmer oder ein ganzer Hausstand mit mehreren Räumen und vielen Möbeln - ein Umzug will geplant sein, damit am Ende nicht das Chaos die Oberhand gewinnt.

    Je größer allerdings der Haushalt, desto umfangreicher die Planung.

    Angefangen bei der Frage: ‘Was soll überhaupt mit?’ über ‘wer macht mir den Umzug?’ bis hin zu ‘wo melde ich mich um?’, muss an alles gedacht werden.

    Uns von Mobego liegt es am Herzen, dass Sie Ihren Umzug mit Leichtigkeit und Freude über die Bühne bringen. Deswegen haben wir für Sie einen Umzugsratgeber zusammengestellt, der Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützt.

     

    Planungsphase: Selber machen oder machen lassen

    Die Planungsphase Die Planungsphase
    Foto: StartupStockPhotos / Pixelio.de

    Noch bevor der erste Teller in Zeitungspapier geschlagen wird, um dann im Karton zu verschwinden, sollten Sie sich überlegen: Wer macht meinen Umzug? Packe ich selbst mit an und frage Freunde um Unterstützung, oder lasse ich ein Umzugsunternehmen die Arbeit für mich machen?

    Ein Umzugsunternehmen bringt viele Vorteile mit sich. Diese fangen bereits bei der Einschätzung des Packmaterials an: Wie viele Kartons, Decken und sonstige Dinge werden benötigt, um all Ihr Hab und Gut wohlbehalten in die neue Wohnung zu bringen? Fantastisch dabei ist auch, dass das Unternehmen Ihnen meistens die benötigten Materialien stellt, sodass Sie sich nicht auch noch um das Sammeln von Zeitungen kümmern brauchen. Je nachdem wie viel Geld Sie in den Umzug investieren wollen, können Sie das Unternehmen auch beauftragen, Ihre sieben Sachen einzupacken. Hierfür kommt vorher entweder ein Mitarbeiter bei Ihnen vorbei, um die Lage einzuschätzen, oder Sie übersenden der Firma eine Inventarliste.

    Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass all Ihre Sachen versichert sind. Gerade bei hochwertigen Gegenständen kann das wirklich wichtig sein, da während eines Umzugs schnell etwas zu Bruch gehen kann.

    Setzen Sie auf sich selbst und auf Ihre Freunde, bringt auch das Vorteile mit sich. Vor allem sparen Sie immens an Kosten. Andererseits sollten Sie dann auch an das Wohl Ihrer privaten Helfer denken und für Getränke und etwas leckeres zu Essen sorgen. Wichtig bei privat organisierten Umzügen ist auch, dass Sie alles bereits gut vorbereitet haben. Nichts ist so ärgerlich für Umzugshelfer, als wenn diese selbst noch anfangen müssen, Kisten zu packen. Doch haben Sie alles für den Umzugstag organisiert, kann ein selbst durchgeführter Wohnungswechsel auch eine Menge Spaß machen.

    Da es vor dem Umzug noch an so Vieles mehr zu denken gibt, haben wir Ihnen eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen bei der Planungsphase hilfreich sein kann.

    Checkliste Planungsphase

    • alten Mietvertrag kündigen
    • Ggf. Nachmieter suchen
    • Umzugstermin festlegen
    • Urlaub beantragen
    • Umzugsunternehmen organisieren
    • Umzug in Eigenregie: Umzugstransporter buchen
    • Umzug in Eigenregie: Verpackungsmaterial organisieren
    • Freunde/Verwandte fragen, ob sie beim Umzug helfen
    • Sperrmüll beantragen
    • Entrümpeln (Dachboden/Keller/Sonstiges)
    • Energieversorger informieren/Ablesetermin vereinbaren
    • Ggf. neue Schulen und Kindergärten auswählen
    • Neue Adresse mitteilen / Freunden, Verwandten, etc.
    • Neue Adresse mitteilen (Bank, GEZ, Versicherungen, Versandhändlern, Mitgliedschaften, Telekommunikationsanbieter, etc.)
    • Ggf. Mitgliedschaften und Abos kündigen, bzw. neu abschließen
    • Ggf. die alte Wohnung anfangen zu renovieren und Schönheitsreparaturen durchzuführen.
    • Gardinen oder Teppiche für die neue Wohnung ausmessen und ggf. schon organisieren
    • Heizkostenabrechnung für die alte Wohnung abklären
    • Termin zur Wohnungsübergabe vereinbaren
    • Nachsendeauftrag bei der Post beantragen
    • Parkplatzsperrung organisieren
    • Kartons packen
    • Mietdauerauftrag ändern
    • Zählerwerte der neuen Wohnung erfragen
    • Übergabetermin mit dem alten Vermieter vereinbaren

    Checkliste Planungsphase zum Download

    Umzugstag: Gute Vorbereitung ist alles

    Ihre Kisten sind bereits gepackt und stehen sauber gestapelt im Flur zum Abholen bereit? Super! Dann kann es ja losgehen. Doch so gut vorbereitet, wie dieser Tag auch sein mag - es wird womöglich doch eine Menge Chaos entstehen. Wo liegt der Schlüssel für die neue Wohnung? Wo ist die Zahnbürste für heute Abend? Wo steckt das Lieblingskuscheltier des Kindes und was gibt es eigentlich morgen zum Frühstück?

    Tasche mit dem Wichtigsten Foto: Unsplash / pixelio.de Tasche mit dem Wichtigsten Foto: Unsplash / pixelio.de

    Am besten ist, Sie packen sich noch bevor der eigentliche Trubel losgeht eine Überlebenstasche zusammen. Also eine Tasche, die alle wichtigen Dinge für die ersten paar Tage enthält. Bedenken Sie auch, dass das Wirrwarr durchaus ein paar Tage anhält. Haben Sie ein Umzugsunternehmen beauftragt, dass Ihnen auch gleich die Möbel zusammenbaut, ist ja alles halb so wild. Doch sollten Sie selbst für den Aufbau der Möbel verantwortlich sein, kann das schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Also gestalten Sie Ihre Überlebenstasche lieber großzügig.

    Übrigens, um das Durcheinander so gering wie möglich zu halten, ist es am besten Sie beschriften alle Kartons. Dann können diese in der neuen Wohnung gleich richtig zugeordnet werden.

    Damit Sie an diesem Tag nicht den Überblick verlieren, haben wir auch hier eine Checkliste für Sie zusammengestellt.

    Checkliste Umzugstag:

    • Parkplatz vor dem Haus reservieren
    • Bargeld bereithalten
    • Verpflegung für die Umzugshelfer organisieren
    • Überprüfen, ob alle Schlüssel vorhanden und Griffbereit sind
    • Böden und Teppiche gegen Schäden abdecken
    • Reinigungsmittel bereitstellen
    • Werkzeuge bereithalten
    • Müllsäcke bereit stellen
    • Handy aufladen
    • Letzte Kartons zusammenpacken
    • Persönliche Unterlagen sicher verstauen
    • Kühlschrank abtauen
    • Schränke/Schubladen zukleben
    • Treppenhaus auf Vorschäden überprüfen (sowohl in alter als auch in neuer Wohnung)
    • Umzugshelfer einweisen (sowohl in der alten, als auch in der neuen Wohnung)
    • Briefkasten der alten Wohnung leeren
    • Die Namensschilder abmontieren/in der neuen Wohnung anbringen
    • Treppenhäuser nach dem Umzug reinigen
    • Ggf. Trinkgelder für Umzugshelfer verteilen

    Checkliste nach dem Umzug zum Download

    Geschafft: Der letzte Feinschliff

    brieftraeger_postfahrrad_gelb_post Nachsendeantrag, damit die Post ankommt
    Foto:dantetg / pixelio.de

    Die Sachen sind alle wohlbehalten im neuen Heim angekommen - und auch, wenn noch nicht alles am rechten Fleck steht und die Kartons sich hoch stapeln - es fühlt sich schon unglaublich gut an. Neu, aufregend und spannend. Doch nun ist noch ein letzter Feinschliff dran, der das Alte endgültig zum Abschluss bringt. Die alte Wohnung muss noch ein letztes Mal in Schuss gebracht werden, die Behörden wollen über den Umzug informiert werden, und die Post soll wissen, wo die Briefe hingeschickt werden, die nicht mehr an die alte Adresse zugestellt werden können.

    Damit Sie den Überblick bewahren, haben wir Ihnen eine letzte Checkliste gemacht, damit Sie auch nach dem Umzug nichts Wichtiges vergessen.

    Checkliste: Nach dem Umzug

    • Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt ummelden
    • KFZ-Zulassungsstelle
    • Ggf. Arbeitsamt/Bagis/Bafög-Amt über den Umzug informieren
    • Geliehenes Verpackungsmaterial oder Werkzeug zurückgeben
    • Alte Wohnung zur Übergabe vorbereiten
    • Müll entsorgen
    • Einweihungsparty organisieren :)

    Checkliste nach dem Umzug zum Download

    Unsere Checklisten können Sie ganz einfach so anpassen, wie es zu Ihrem Umzug passt. Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß in Ihrem neuen Heim! Falls Sie eine Einweihungsparty geben, freuen wir von Mobego uns über eine Einladung ;)

  • Das richtige Bett auswählen

    boxspringbett

    Haben Sie sich schon mal Gedanken darüber gemacht, dass Sie rund ein Drittel Ihrer Lebenszeit im Bett verbringen? Also - nicht im Auto oder am Arbeitsplatz. Die meiste zeit ihres Lebens schlafen Sie! Da stellt sich doch die Frage, ob Sie gut schlafen oder sich nachts von A nach B wälzen? Ob es in Ihren Rücken pickst, oder ob Sie morgens schwungvoll aus den Federn hüpfen. Bei einem Drittel Ihrer Lebenszeit (in Jahren sollen es 24 sein) lohnt es sich doch wirklich mal genauer hinzugucken, ob Sie Ihren Schlafplatz optimal eingerichtet haben. Schließlich lebt man zwar nur einmal - doch Schlafen tun Sie im Durchschnitt 29200 Mal - die Mittagsschläfchen außer Acht gelassen.

    Das Bett setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Den Bettrahmen, dem Lattenrost sowie der Matratze. Und dann gibt es da noch Bettdecken und Bettwäsche. Es ist also im Prinzip ein komplexes System, das Sie sich so zusammenstellen können, dass es zu Ihren Bedürfnissen und Wünschen passt. In unserem Matratzenratgeber erfahren Sie weitere wichtige Informationen, um die Wahl der richtigen Matratze treffen zu können. Denn wir von Mobego möchten, dass Sie sich wohlfühlen - erst recht im Schlaf.

    Decken und Kissen

    Frau im Bett mit Bettdecke in weiß Gemütlich im Bett

    Damit es im Bett richtig kuschelig wird, sind die richtigen Bettdecken und Kissen nötig. Was richtig ist, variiert dabei von Person zu Person. Der eine schläft lieber mit einer leichten Decke, die andere lieber unter einer schweren. Manche favorisieren eine Vierjahreszeitendecke, andere wollen vegane Decken - also welche, die ohne Tierprodukte (etwa Daunen) gefertigt wurden. Und auch bei den Kissen gibt es unendliche viele Wahlmöglichkeiten. Kissen für Seiten-, Rücken- oder Bauchschläfer, Kissen für Menschen mit breiten Schultern, Daunenkissen, Hirsekissen, Kissen mit Nackenstütze oder doch lieber ganz ohne Kissen.

    Doch eins gilt für Decken genauso wie für Kissen: Sie sollten regelmäßig erneuert werden. Dabei darf die Decke bis zu acht Jahren mit Ihnen im Bett bleiben - die Kissen sollten Sie etwa alle drei Jahre erneuern.

    Auch bei der Bettwäsche gibt es gravierende Unterschiede. In der warmen Bieberbettwäsche schläft es sich vor allem im Winter ganz anders, als in der eher kühlen Satinbettwäsche. Finden Sie heraus, worin Sie sich ein Drittel Ihres Lebens betten möchten. Die Bettwäsche sollte übrigens alle zwei Wochen gewechselt werden.

    Warum überhaupt ein neues Bett?

    Sie sondern in der Nacht etwa 0,5 - 1l Flüssigkeit ab und die landet in Ihrer Bettwäsche. Das meiste wird dabei von den Bettbezügen aufgesogen. Doch das, was die Bettbezüge nicht aufhalten können, landet ungesehen im Kopfkissen und in Ihrer Bettdecke. Da sammeln sich im Laufe der Zeit mit Vorliebe Milben und Bakterien - und mit denen wollen Sie doch sicher nicht Ihr Bett teilen?

    Das Bett - Möglichkeiten zum Träumen

    Bett in weiß im Schlafzimmer Bett in schöner Atmosphäre (Model Rio)

    Bettgestelle unterschiedlichster Art gibt es viele. Optisch aufwendig im Design oder schlicht und unauffällig. Doch nicht nur das Aussehen eines Bettes ist wichtig, wenngleich das ja Auge bekanntlich ein großes Mitspracherecht hat. Doch bedenken Sie - Sie verbringen ca 24 Jahre Ihres Lebens im Bett (und das in der Regel mit geschlossenen Augen). Währe es da nicht angebracht, auch Ihren Rücken um Rat zu fragen und sicherzustellen, dass das Bett auch seinen Anforderungen gerecht wird? Lassen Sie uns schauen, was es für Bettvarianten gibt, damit Sie die das passende Bettgestell für sich auswählen können.

    Kinderbetten

    Mit dem Kinderbett beginnen die 24 Jahre Schlaf. Damit der Start gut wird, Spaß macht und von Anfang an sicher ist, gibt es hier einiges zu beachten.

    Für Schlafanfänger empfehlen sich Bettchen mit Gitterstäben, damit die Kleinen während der Nacht nicht hinausrollen und unversehens auf dem harten Boden landen. Die Gitter sollten dabei so angebracht sein, dass der Kopf des Kindes sich darin nicht verfangen kann - denn wie es so mit der Neugier auf das Leben ist: Alles wird ausprobiert. Auch sollte kontrolliert werden, dass nicht irgendwo spitze Ecken oder Schrauben den Schlaf des Kindes stören. Gerade kleine Kinder bewegen sich viel und können Gefahren noch nicht richtig abschätzen - deswegen lieber einmal mehr kontrolliert als einmal zu wenig.

    Aus den Gitterbettchen wachsen die Kleinen schneller raus als Eltern gucken können. Zack, kommt das nächstgrößere Bett und das Kind sagt von sich selbst: “Ich bin doch schon groß.” Sicher wird es immer älter und selbstständiger - dennoch sollten Mama und Papa ein Auge auf die Sicherheit des Kinderbettchens haben.

    Doch nicht nur die Verarbeitung verlangt Aufmerksamkeit, sondern auch die verwendeten Materialien. Informieren Sie sich, ob das Bett auf Schadstoffrückstände getestet worden ist. Viele Materialien sind chemisch behandelt worden, um die natürlichen Eigenschaften zu beeinflussen. Doch nicht jede chemische Behandlung ist notwendig und einige wirken sich auf den menschlichen Körper negativ aus. Kleine Kinder sind dafür besonders anfällig.

    Für Eltern, die kein Risiko eingehen möchten, bietet sich der Kauf eines Bettes mit Prüfsiegel an. Das Siegel erhalten nur Betten, die sowohl in der Verarbeitung, als auch bei der Verwendung der unterschiedlichen Materialien als unbedenklich eingestuft werden.

    Etagenbett für Kinder Etagenbett für Kinder

    Übrigens gibt es auch bei Kinderbetten verschiedene Bauformen. Gerade ältere Kinder finden es wunderbar, wenn ihr Bett nicht nur ein Bett ist, sondern ein Abenteuerspielplatz. Da gibt es zum Beispiel Etagenbetten mit Rutschen oder welche, die an eine Burg erinnern.  Einzelbetten, die einem Piratenschiff, einer Kutsche oder einem Rennauto gleichen. Betten, die wie Höhlen oder Himmelbetten sind. Gerade wenn Ihr Kind zu denen gehört, die das Bett auch gerne als Spielplatz nutzen, ist Sicherheit besonders wichtig. Erst dann macht das Spielen und Schlafen oder das Schlafen beim Spielen richtig Spaß.

    Das Futonbett

    Ursprünglich kommt der Futon aus Japan und bedeutet so viel wie Decke. Er ist eine Art Schlafmatte, die abends ausgerollt wird und tagsüber im Schrank verschwindet.

    Auch in Europa hat sich das Futonbett inzwischen etabliert - nur dass es hier aus einem kompletten Bettgestell inklusive Matratze besteht. Geblieben sind die Naturmaterialien, aus denen die Matratze gefertigt wird, meist Rosshaar, Schafwolle, Naturlatex oder Baumwolle. Die Materialien bewirken durch ihre Luftdurchlässigkeit, dass sich kaum Milben und andere ungebetene Gäste in den Fasern festsetzen. Das Liegen auf einer Futonmatratze ist erst mal ungewohnt, da die Liegefläche sehr hart ist und kaum nachgibt. Das Gestell ist sehr bodennah und verzichtet meist auf aufwendige Verziehrungen, wodurch es sehr minimalistisch wirkt.

    Betten für Senioren

    Gerade für ältere Menschen sollten Betten mehr Komfort bieten. Die Zeit des Futons dürfte mit einer möglicherweise eingeschränkten Beweglichkeit vorbei sein. Bettgestelle für Senioren sind oft höher, sodass es leichter fällt, ins Bett zu kommen oder es zu verlassen. Es gibt auch Betten, die sich in der Höhe verstellen lassen. Weiterhin lassen sich einige Betten am Kopf- und/oder Fußteil verstellen. Diese Funktion setzt einen entsprechenden Lattenrost sowie die dazu passende Matratze voraus. Für bettlägerige Menschen kann zudem der Einsatz spezieller Matratzen erforderlich sein, um dem Wundliegen entgegen zu wirken. Seniorenbetten gibt es sowohl als Einzel- als auch als Doppelbett. So werden auch die letzten Schlafjahre ein Traum.

    Boxspringbetten

    Schwarzes Boxspringbett in Schlafzimmer Boxspringbett in schwarz (Model Vanity)

    Das Boxspringbett kommt ursprünglich aus den USA, weshalb es auch den Beinamen “Amerikanisches Bett” trägt. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es quasi aus zwei übereinandergelegten Matratzen besteht. Der Unterbau setzt sich aus einem Holzrahmen mit einer speziellen Federung zusammen - meist handelt es sich um eine Bonellfederung. Auf diesem federnden Untergestell liegt eine weitere Matratze. Durch die doppelte Federung ist das Schlafen in Boxspringbetten in der Regel sehr gemütlich. Natürlich gibt es - wie überall - auch hier starke Unterschiede in der Verarbeitung. Achten Sie beim Kauf auf eine hochwertige Ausführung. Da die Betten aufgrund Ihrer Konstruktion oft höher sind als ein herkömmliches Bett, sind sie auch gut für ältere Menschen geeignet. Es gibt sogar Boxspringbetten, die in der Höhe verstellbar sind. 24 Jahre Gemütlichkeit pur - das ist kein Traum.

    Metallbetten

    Wer in den 24 Jahren Schlaf besonders großen Wert auf eine romantische Optik im Schlafgemach legt, der ist richtig in der Kategorie der Metallbetten. Sie gelten als die als das Sinnbild der Zeit des Barocks bis hin in die Epoche des Art Décos. Um nicht nur den Augen einen Gefallen zu tun, sondern auch dem Körper, ist es bei Metallbetten besonders wichtig auf eine gute Qualität zu achten. Achten Sie beim Kauf auf die Verarbeitung, ob das Bett quietscht und wie viel Belastung es aushält. Doch wenn alles stimmt, dann macht nichts mehr Spaß, als in einem romantisch designten Bett zu liegen und ins Land der Träume auszuwandern.

    Wasserbetten

    Die Bezeichnung Wasserbett ist an sich nicht ganz richtig, da es sich mehr um eine mit Wasser gefüllte Matratze handelt, die in viele Bettgestelle eingebaut werden kann.

    Der Vorteil dieser Matratzen liegt darin, dass sie sich 100 % an den Körper anschmiegen und dadurch Druckstellen an Schultern und Becken verhindern. Deshalb eignen sich diese Betten auch für bettlägerige Personen. Besonders gemütlich werden Wasserbetten dadurch, dass das Wasser auf eine frei einstellbare Temperatur erwärmt werden kann, sodass frieren im Bett gar nicht mehr möglich ist. Die Sorge darüber, dass das Wasserbett auslaufen könnte, ist vollkommen unbegründet. Die Matratze selbst besteht aus einer elastischen und strapazierfähigen Vinylfolie, die ihrerseits noch mal mit einer Sicherheitsfolie umgeben ist. Um nicht direkt auf dem Vinyl zu schlafen, liegt auf der Matratze noch eine Schurwollabdeckung. Auch Allergiker schlafen im Wasserbett unter besonders günstigen Bedingungen, da sich weder Bakterien noch Milben langfristig auf der Matratze halten können. Das Einzige, was Sie zu tun haben, ist den Schurwollbezug regelmäßig zu waschen, das Vinyl abzuwischen und ein Frischemittel ins Wasser zu tun. Na, da möchte man doch am liebsten liegen bleiben.

    Himmelbetten

    Wer seine 24 Jahre Schlaf in besonderer Gemütlichkeit verbringen möchte, für den ist ein Himmelbett der Traum seiner schlaflosen Nächte. Himmelbetten haben je nach Ausführung an den Seiten eine senkrechte Stange, die nach oben führt und dort mit waagerechten Stangen verbunden ist. So lassen sich sowohl die Seiten als auch das Dach mit Stoff bespannend, wodurch die Geborgenheit des Bettes entsteht.

    Die Ursprünge des Himmelbettes liegen im Mittelalter, als sich die wohlhabende Bevölkerungsschicht luxuriöse Möbel aus edlen Materialien hat bauen lassen. Wer sich also heute wie eine Prinzessin, König, oder wie ein Edelmann fühlen möchte, für den ist das Himmelbett sicher ein guter Anfang. Schön ist, wenn Sie das Gefühl des Prinzen oder der Königin auch über die Nacht hinaus in Ihren Alltag mitnehmen. Dann macht das Leben doch gleich viel mehr Spaß.

    Schlafsofas

    Dreiersofa in schwarz weiß Schlafsofa Schlafsofa in schwarz weiß mit drei Sitzplätzen (Model Rock)

    Mit in den Bereich des Bettes fällt das Schlafsofa. Falls Sie vorhaben, Ihre 24 Jahre Schlaf auf einem Schlafsofa zu verbringen, achten Sie auf einen hohen Liegekomfort. Es gibt massive Unterschiede zwischen den einzelnen Bettsofas. Manche eignen sich mehr, um gelegentlich mal seinen Besuch dort übernachten zu lassen, andere sind so bequem, als lägen Sie in einem richtigen Bett mit hochwertiger Matratze. Doch eins trifft auf alle Schlafsofas zu: Sie sind unglaublich praktisch. Denn Sie können nicht nur 24 Jahre auf ihm Schlafen, sondern auch die durchschnittlichen 12 Jahre Fernsehen auf dem Bettsofa verbringen - na, wenn das nicht verlockend ist!

  • Farbe im Raum - die richtige Wandfarbe finden

    farbpalette

    Farben verleihen unseren Räumen Charakter. Sie helfen dabei, dem Raum eine bestimmte Stimmung zu geben und seine Wirkung auf uns zu beeinflussen. Richtig eingesetzt können Farben uns inspirieren oder entspannen, beleben oder beruhigen. Damit Sie die richtige Wahl für sich treffen können, haben wir Ihnen hier einen kleinen Farbführer zusammengestellt sowie einige Tipps zur Farbgestaltung. Denn wir von Mobego wollen, dass Sie sich rundum wohlfühlen.

     

    farbgestaltung-gelbe-wandarbeGelb - Farbe der Sonne

    Gelb steht für die Sonne. Diese Farbe schlägt die schlechte Stimmung in die Flucht und bringt Wärme ins Haus. Sie wirkt sich belebend auf unseren Geist aus und fördert unsere Kommunikation und Konzentration. Deswegen eignet sich Gelb hervorragend im Jugendzimmer, Büro oder Klassenzimmer. Auch für Küchen kann Gelb eine geeignete Farbe sein. Doch Achtung: Da Gelb sehr schmutzanfällig ist, sollte eine gute Planung im Vorfeld durchgeführt werden. Die Farbe wird auch schnell als dominant empfunden, weshalb zu überlegen ist, ob nicht auch eine Farbkombination - etwa mit Violett - zu wählen ist. Zusammen mit dunklen Farben wirkt Gelb sehr erfrischend. Achten Sie beim Kauf darauf, ein Gelb mit sehr geringen bis gar keinen Blauanteilen zu wählen, denn durch die unterschiedliche Farbwärme kann sich dies als verwirrend auf die Sinne auswirken.

     

    farbgestaltung-orange-wandfarbeOrange - Farbe der Lebensfreude

    Orange macht Hunger. Nicht nur auf das Leben, sondern auch auf gutes Essen, denn sie ist appetitanregend. Räume, in denen Orange die Wände ziert, wirken optimistisch und lebensfroh. Der Farbe wird nachgesagt, sie fördere die Geselligkeit. Orange ist besonders gut in Küche und Esszimmer aufgehoben oder auch in Zimmern, zu denen die Sonne wenig Zugang hat - zusammen mit einer guten Beleuchtung holen Sie sich so die Wärme ins Haus. In Büros oder Studienzimmern kann die Farbe allerdings leichtlebig, aufdringlich oder gar unseriös wirken. Doch im Wohnzimmer, Esszimmer oder der Küche holen Sie sich mit Orange, vielleicht in Kombination mit Gelb, den Sommer ins Haus - auch im Winter.

     

    farbgestaltung-rote-wandfarbe Rot - Farbe der Leidenschaft

    Auch die Farbe der Liebe und Leidenschaft wirkt belebend und appetitanregend. Sie stimuliert auf allen Ebenen, was allerdings auch schnell für Unruhe sorgen kann. Deswegen sollte Rot vorsichtig eingesetzt werden und nicht gerade in Räumen, in denen Sie zur Ruhe finden wollen. Für kleine Räume kann Rot sehr dominant und beherrschend wirken und sollte deshalb mit Vorsicht genossen werden. Ideal ist die Farbe für Küche und Esszimmer - sofern diese Räume die nötige Größe mitbringen.

     

    farbgestaltung-gruene-wandfarbeGrün - Farbe der Hoffnung

    Das Grün für die Hoffnung steht, ist nicht weiter verwunderlich. Denn diese Farbe hilft dem Körper ins Gleichgewicht zu kommen, schärft die Sinne und die Konzentration und wirkt gleichzeitig erfrischend. Grün kommt oft in der Natur vor und steht dort für das Leben. Vor allem helle Grüntöne ermuntern das Herz und eignen sich hervorragend für Schlafzimmer oder das Büro. Dunklere Töne hingegen können einengend wirken. Zudem wird ihnen nachgesagt, dass sie Emotionen wie Neid und Gleichgültigkeit fördern sollen. Doch wie bei so vielem im Leben kommt es eben auf die richtige Anwendung an. Auf den passenden Raum und womit das Grün kombiniert wird. Werden etwa dunkle Grüntöne mit Pink aufgefrischt, ist das zwar sehr gewagt, allerdings auch sehr stilvoll. Ein helles Grün kombiniert mit Pink wirkt hingegen jugendlich und sehr verspielt - aber durchaus ansprechend.

     

    farbgestaltung-violette-wandfarbeViolett - Farbe der Magie

    Diese Farbe ist die des Mystischen und der Magie, gleichwohl aber auch der Feierlichkeit. Sie wirkt prunkvoll und einladend aber gleichzeitig beruhigend, weshalb sie sich vor allen in Empfangsräumen gut macht. In der Küche hingegen sollte Violett eher mit Vorsicht eingesetzt werden, da ihr nachgesagt wird, dass sie den Appetit zügelt. Eine rein violette Wand kann mitunter sehr schwer wirken, was sich jedoch leicht durch die Kombination mit Weiß vermeiden lässt. Die beiden Farben passen äußerst gut zusammen. Auch die Verbindung mit Blau kann ansprechend wirken, doch sollten Sie darauf achten, dass die Farbzusammenstellung am Ende die Stimmung nicht herabsetzt. Eine gute Planung im Vorfeld ist in jedem Fall das Beste.

     

    farbgestaltung-blaue-wandfarbeBlau - Farbe des Meeres und des Himmels

    Die Farbe des Meeres wirkt oft wie das Meer selbst - beruhigend aber kühl. Richtig eingesetzt kann es in Räumen dabei helfen, den Stress des Alltags hinter sich zu lassen, weshalb sich die Farbe vor allem im Schlafzimmer gut macht. Interessant ist, dass die Räume in denen Blau die vorherrschende Farbe ist, um einige Grad kühler wirken, als das Thermometer anzeigt. Übrigens wirkt Blau ganz wunderbar in Kombination mit Weiß, behält dabei allerdings seine kühle Stimmung bei. Wer den Raum vergrößern möchte, sollte eher zu einem Hellblau statt zu einem dunklen Ton greifen.

     

    farbgestaltung-braune-wandfarbeBraun - Farbe der Erde

    Dieser natürliche Farbton wirkt sehr harmonisierend. Zum einen gibt sie Räumen einen rustikalen Charme, zum anderen strahlt sie Gemütlichkeit aus. Die Farbe der Erde lässt sich wunderbar mit nahezu allen Farben kombinieren und wirkt bei dynamischen Farben sehr ausgleichend und beruhigend. Allerdings sollte auch bei so einer vielseitig einsetzbaren Farbe vorsicht geboten sein, wenn es darum geht, den ganzen Raum in Braun zu halten. Dunkel Töne - und das gilt auch für Braun - wirken einfach schnell einengend und drückend. Wer dunkles Braun liebt, sollte es mit einem hellen Farbton auflocken. Ansonsten bringt die Farbe der Erde Harmonie in jeden Raum.

     

    farbgestaltung-graue-wandfarbeGrau - Die Farbe dazwischen

    Grau zahlt zu den sogenannten Nichtfarben, genau wie Schwarz und Weiß. Je intensiver das Grau, desto trister und drückender wirkt es, weil der Schwarzanteil entsprechend höher wird. Dies gilt insbesondere für kleine Räume. Doch in hellen Nuancen kann es sehr edel und stilvoll aussehen. Obwohl der Farbe nachgesagt wird, Sie stehe für Unsicherheit und Vorsicht, kann Sie jedoch auch eine dezente Zurückhaltung symbolisieren. Verwenden Sie diese Farbe mit Umsicht oder kombinieren Sie diese mit einer stimmungsaufhellenden Farbe - dann können Sie nichts falsch machen.

     

    farbgestaltung-schwarze-wandfarbeSchwarz - Farbe der Trauer

    In unseren Breitengraden steht Schwarz für Verlust und Trauer, weswegen Räume, die in dieser ohnehin sehr dominanten Farbe, gestaltet sind, noch einmal mehr auf uns sehr bedrückend wirken können. Allerdings eignet sich Schwarz wunderbar, um stilvolle Nuancen zu setzen. In Kombination mit anderen Farben kann diese so genannte Nichtfarbe - zu der auch Weiß und Grau zählen - zu einem geschmackvollen Look beizutragen. Doch halten Sie sich zurück - es sollten wirklich nur Akzente sein, sonst wirken auch große Räume schnell bedrückend und eng.

     

    farbgestaltung-weisse-wandfarbeWeiß - Farbe der Unschuld

    Auch weiß ist eine sogenannte Nichtfarbe. Doch anders als Schwarz steht sie - zumindest in unserem Kulturkreis - für Unschuld und Reinheit. Im Wohnraum ist Weiß die Ideale Farbe, um in einer zurückhaltenden Art den Wohnaccessoires Raum zu geben. Nicht die Wand fällt bei einem Weißanstrich zu erst ins Auge, sondern das, was den Raum sonst ausmacht.

    Allerdings kann die Farbe auch kühl und unnahbar wirken. Deswegen empfiehlt es sich in - vor allem in größeren Räumen - farbliche Akzente an der Wand zu setzen. Dies kann in Form von Bildern sein oder Teile der Wand streichen Sie in einer anderen Farbe. Das Gute ist, dass sich Weiß mit jeder Farbe kombinieren lässt.

    Zum Schluss

    Generell gilt, in kleinen Räumen sollten die Farben heller sein - in größeren können Sie ruhig mit dunklen Farben experimentieren. Dies gilt insbesondere für Räume, in die wenig Licht einfällt sowie für Ihren Deckenanstrich. Allerdings können helle Möbel die dunkle Wirkung zum Teil auch wieder ausgleichen. Falls Sie einen kleinen Raum in einer recht starken Farbe streichen möchten, bringt ein niedriges, helles Mobiliar den nötigen Ausgleich.

    Falls Sie sich unsicher sind, welche Farben sich gut kombinieren lassen, hilft Ihnen ein Farbkreis weiter. In diesem sind die Farben nach einem festen Schema angeordnet. Dabei wirken im Gesamteindruck die beiden Farben rechts und links neben jeder Farbe harmonisierend, die jeweils gegenüberliegenden erzeugen eine gewisse Spannung - passen aber auch zusammen. Es handelt sich dabei um Komplimentabfärben, also um zwei Farben, die sich gegenseitig aufheben, oder auch auslöschen und gemischt zu der Nichtfarbe Grau werden. Falls Sie Ihren Raum mit Komplimentabfärben gestalten möchten, legen Sie den Schwerpunkt auf eine der beiden Farben, da ansonsten zu viel Unruhe im Raum entsteht. Eine weitere Möglichkeit, es nicht zu aufregend in Ihrem Wohnraum werden zu lassen, ist mit Weiß die Kontraste etwas zu entschärfen

    Wir von Mobego wünschen Ihnen viel Spaß bei der Gestaltung Ihrer Räume und sind uns sicher - bei Ihnen wird es richtig wohnlich.

  • Ecksofa

    ecksofas-mobego

    Ecksofa bezeichnet ein Sofa, dessen Sitzfläche über Eck geht. Im Unterschied zu einer Möbelgarnitur, die zumeist aus zwei bis drei Teilen besteht, die individuell angepasst werden können, bleibt das Ecksofa an einem vorausgewählten Platz stehen. Ein Vorteil des Ecksofas ist seine, im Vergleich zur mehrteiligen Garnitur, platzsparende Bauart. Ecksofas gibt es mit und ohne zusätzliche Schlaffunktion.

    Ecksofas bei Mobego

  • Garnitur

    sofa_3-sitz_sofa_2-sitz_sessel_bridgeport_leder_glanz_1

    Als Garnitur werden mehrere, zu einem Ganzen gehörende Stücke bezeichnet. Oft ähneln sich die einzelnen Stücke einer Garnitur in Farbe und Stil. Zu einer Couchgarnitur gehören beispielsweise zwei Sessel sowie ein Sofa in derselben Farbe und Bauart.

    Polstergarnituren bei Mobego

  • Landhausstil

    Der Landhausstil setzt vor allem auf natürliche Materialien. Oft ist dieser Einrichtungsstil durchzogen von viel Holz und Stein. Den Landhausstil gibt es vom mediterranen bis zum skandinavischen Design, rustikal bis modern.

    Landhausstil Möbel bei Mobego

Artikel 1 bis 10 von 15 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2